Junioren Kicker zeigen Männern wie es geht...

Die Kicker der D – Junioren des SV Alach eilten in den vergangenen Wochen von Erfolg zu Erfolg.

Nachdem das Team vom Trainergespann Holm Leifer und Ronny Kurz makellos durch die Saison spaziert  ist, 16 Spiele, 16 Siege und 138:11 Tore,  spielte man im Halbfinale der Meisterschaft gegen Lok Erfurt. Diese hatten eine fast identische Bilanz: 16 Spiele, 16 Siege und 128:7 Tore. Aber die Kicker aus dem Bergkreis zeigten den Daberstädtern deutlich die Grenzen auf. Mit 3:0 und 3:1 siegte man sehr souverän und zog in das Finale, welches für den kommenden Sonntag angesetzt ist, ein. Um bis dahin nicht aus dem Tritt zu kommen stand das nächste Highlight auf dem Programm. Das Kreispokalfinale in Großrudestedt gegen Empor Buttstädt. Prekär ist die Partie im Vorfeld aus folgendem Grund gewesen und es ist noch keine Partie gespielt. Holm Leifer und Ronny Kurz könnten sich ihren Gegner also ansehen. Buttstädt spielt das andere Finale gegen Walschleben und könnte somit erneut auf die Alacher Jungs treffen. Das Pokalfinale gewann Alach aber sehr souverän mit 4:0 und stemmte im Anschluss den Pokal gen Himmel. Am kommenden Wochenende können die Jungs den Erfolg wiederholen und sich auch die Krone im Kreis Erfurt Sömmerda aufsetzen. Gegner ist entweder Buttstädt, die auf eine Revanche aus sein werden, oder Walschleben. Sicher ist, dass die Jungs noch einmal vor der Sommerpause richtig Gas geben müssen, um erneut das Maß aller Dinge zu sein.