1. Mannschaft

Spielbericht - VfB Grün-Weiß Erfurt : SV Alach

stadtliga

Mit dem 0:1 beim Tabellenführer Grün-Weiß Erfurt ging für den SV Alach nun das dritte Spiel in Folge verloren. Doch die Alacher machten es dem Gastgeber nicht leicht.

Dabei standen die Vorzeichen für diese Partie in keinem guten Licht. Stefan Lehman, Björn Curth und Dirk Blasse waren alle kurzfristig verhindert (Arbeit, Krankheit). Wobei Dirk Blasse in der Halbzeit zum Team stoßen konnte. Auch Christian Wowra fehlte wegen seiner 5. gelben Karte. So musste man die Positionen neu besetzen. Tobias Krause rückte auf die ungewohnte Position des Innenverteidigers. Robert Heß ging auf die linke Außenbahn und Andreas Berner versuchte sich im offensiven Mittelfeld. Die Gastgeber kamen auch wie erwartet spielerisch stark über das Mittelfeld. Jedoch scheiterten sie schon an der Abwehr der Alacher oder spätestens am glänzend aufgelegten Torwart Florian Diemann. Der Gast hingegen nutzte Ballgewinne um aus der Abwehr heraus mit schnellem Spiel zu Chancen zu kommen, wobei man hier auch einige Abstimmungsprobleme im Spiel nach vorne erkennen konnte. Eine kämpferisch starke Leistung bot der rumänische Neuzugang Valentin Harsu im Sturm. Schon in der ersten Halbzeit konnte man bei den Alachern den in den Partien zuvor fehlenden Kampfgeist bestaunen. In der Regel wurden die Angriffe des Gegners fair gestoppt, was der Schiedsrichter allerdings zu oft anders sah. Aus den resultierenden Standards konnte Grün-Weiß jedoch kaum Kapital schlagen. So ging es mit 0:0 in die Halbzeit.

Alach kam weiter motiviert aus der Kabine und spielte konzentriert. Grün-Weiß kam weiter mit gefährlichem Kurzpassspiel und hatte Feldvorteile. Allerdings taten die Alacher nun auch mehr für die Offensive. Viele Angriffe wurden nun über die Außen eingeleitet. Besonders auffällig hierbei war Hans-Christian Reindel, der seinen Gegenspieler auf der rechten Außenbahn oft den Schneid abkaufte um dann selbst Offensivaktionen einzuleiten. So entwickelte sich ein ansehnliches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Chance zum 1:0 bot sich für Robert Heß nach einem Freistoß, er schoss dem Keeper allerdings aus zwei Metern genau in die Arme. In der 70. Minute dann zeigte Grün-Weiß wie man einen Freistoß effektiv ausführt. Kurz abgelegt, flach und hart in den Strafraum getreten und schon war M. Krause zu Stelle und spitzelte den Ball ins Tor hinein. Alach aber gab nicht auf und drückte nun auf den Ausgleich. So ergaben sich noch Chancen (Hoyer, Schack, Berner) die allerdings ungenutzt blieben. Grün-Weiß war am Ende Sieger einer Partie, in der der Ausgleich für die Alacher gar nicht unverdient gewesen wäre.

Tor:


Florian Diemann

Abwehr:

René Ramsthaler
Tobias Krause
Martin Dimitrovici
Stefan Buchwald

Mittelfeld:

Hans-Christian Reindel
Robert Heß
Philipp Hoyer
Andreas Berner

Sturm:

Michel Schack
Valentin Harsu (<--> 46. Dirk Blasse)


Tor: 1:0 M. Krause (70.)

Spielbericht: Stefan Buchwald

Anmerkung: Besondere Leistung (fett gedruckte Spieler) und TA-Elf (Auswahl der besten Spieler des Spieltages) durch die Redaktion der „Thüringer Allgemeine“

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren