1. Mannschaft

Spielbericht vom 3. Spieltag gegen FC Borntal Erfurt

Alach musste am 3. Spieltag zum FC Borntal Erfurt reisen. Trainer Hubert Blasse nahm im Gegensatz zur Vorwoche einige Veränderungen vor. So spielten Ronny Fromm und Fatos Ibishi für Florian Blasse und Christian Diemann im Sturm. Zudem musste Jacob Gunkel von Thomas Münzberg ersetzt werden. Oliver Ziehrenner feierte sein Startelfdebüt in dieser Saison und Christian Kroupa rückte in die zentrale Position.

Die Gastgeber sind mit einem Unentschieden und Sieg gestartet und gelten zudem als heißester Kandidat auf den Meistertitel. In der Vorwoche feierte man einen ungefährdeten Sieg bei Mittelhausen. Borntals Trainer Jan Niedlich musste allerdings auf seinen Kapitän David Oswald verzichten, der sich in der Vorwoche einen Platzverweis einhandelte.

Im Vorjahr endeten beide Duelle sehr eng. Alach gewann zu Hause 2:1, verlor aber im Blumenviertel mit 1:0.

Die Hausherren dominierten die Anfangsphase und attackierten die Gäste schon früh in der eigenen Hälfte. Chancen blieben aber Mangelware, da die Abwehr der Alacher sehr gut stand und nicht viel zu lies. Lediglich nach einem Freistoss kam Robert Möller zum Kopfball, aber ein sehr guter Christian Sichert parierte und somit blieb es beim 0:0. In der Folge kamen die Gäste besser ins Spiel und spielten etwas mutiger nach vorne. Alach gewann nun deutlich mehr Zweikämpfe im Mittelfeld und konnte somit gute Akzente setzen. Als Kapitän Mario Ziegler einen langen Ball schlug, verschätzte sich Ronny Paul und Fatos Ibishi tauchte alleine vor Torhüter Alexander Specht auf. Er versuchte den Schlussmann der Gastgeber mit einem Lupfer zu überlisten, scheiterte aber genauso wie wenig später sein Sturmpartner Ronny Fromm. Der letzte Aufreger in Hälfte 1, in einer von beiden Seiten gut geführten Partie, gehörte den Gastgebern. Robert Möller spielte den sehr auffälligen Alexander Ost frei, dieser scheiterte aber erneut an Christian Sichert.

In der Halbzeit forderte Trainer Hubert Blasse an die letzte Viertelstunde aus Halbzeit eins anzuknüpfen, aber die Defensive nicht zu vernachlässigen. Borntal sei stets gefährlich über Konter und im Vorjahr kontrollierte man ebenso die Partie, aber verlor.

Die Gäste beherzigten die Worte ihres Trainers und hatten schon die erste Großchance, da hatte der Sekundenzeiger noch nicht einmal eine Umdrehung geschafft. Tomas Naranjo erkämpfte sich auf der rechten Außenbahn den Ball und spielte Fatos Ibishi frei. Sein Abschluss war aber zu harmlos, um Torhüter Alexander Specht zu gefährden. Es folgte eine Szene, die in den Augen aller Beteiligteren sehr strittig war. Ibishi drang in den Strafraum ein und wurde von Torhüter Alexander hart attackiert. Schiedsrichter Bernd Ortlepp zeigte auf den Punkt. Eine sehr harte Entscheidung des Referees, da der Torhüter den Ball spielte, aber auch den Angreifer der Gäste traf. Robert Gothe übernahm Verantwortung, scheiterte aber am rechten Torpfosten. Alach übernahm nun die Kontrolle über Ball und Gegner und wollte den wankenden Gegner zu Boden drücken. So hatten Ziehrenner, Ibishi und Fromm gute Möglichkeiten, die alle ungenutzt blieben. Robert Gothe zirkelte einen Schuss auf das lange Eck, fand aber erneut in Alexander Specht seinen Meister. Auf der Gegenseite rettete Christian Sichert gegen Robert Möller. Trainer Hubert Blasse wechselte aus und brachte Stefan Lehmann für Hendrik Olbrisch, der schon angeschlagen ins Spiel ging. Ebenso verließ Tomas Naranjo völlig fertig das Spielfeld und wurde von Florian Rose ersetzt. 12 Minuten vor dem Ende fiel die Entscheidung zugunsten der Hausherren. Der sehr agile Justin Weidlich spielte den Torschützenkönig der Vorsaison Marcel Wehr frei und dieser ließ Christian Sichert keine Chance und vollendete zum 1:0. Es folgte die dritte Auswechslung der Alacher. Rico Methfessel, der wie in den Vorwochen sehr bemüht war und immer wieder Akzente setzte, verließ das Feld und für ihn kam mit Christian Diemann eine weitere Offensivkraft. Es nützte aber nichts, da der FC Borntal Erfurt nun sehr tief stand und keine Möglichkeit mehr zu lies. Zudem agierten die Gäste nun nicht mehr so aggressiv, da man vor der Führung sehr viel investierte, sich aber nicht belohnte. So pfiff Schiedsrichter Bernd Ortlepp ab und lies die Hausherren jubeln.

Der Sieg der Gastgeber, in einer Kreisligapartie die auf sehr hohem Niveau stattfand, ist als etwas schmeichelhaft einzuordnen. Ein Unentschieden mit Toren auf beiden Seiten wäre gerecht gewesen. Aber die Gastgeber spielten im Stile einer Spitzenmannschaft und nutzte eine der wenigen Gelegenheiten, somit bestraften sie die Gäste für ihre Nachlässigkeit und dies war letzten Endes entscheidend. Bei den 22 Akteuren stachen vor allem die Torhüter heraus, die mit sehr guten Leistungen die Fehler der Vorderleute korrigierten.

 

Mannschaftsaufstellung

 

Bank: Lehmann, Blasse, Rose, Diemann

Tore: 1:0 Marcel Wehr (78. Min.)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren