1. Mannschaft

Spielbericht - SV Alach : SV Empor Walschleben II

ImageDas es solch ein klarer Sieg werden würde, konnte in Alach keiner erahnen. Das Spiel begann verheißungsvoll.

Nach nur acht Minuten zappelte das Leder das erste mal im Walschlebener Tor. Torschütze war Reindel im zweiten Versuch. Kurz danach sah alles wieder sehr unglücklich aus, denn Reineboth verursachte mit seinem Eigentor den Ausgleich in der zwölften Minute. Doch ab nun konnte man ein klasse Match bestaunen. Nach seinem Fehler brachte Reineboth die Alacher per Strafstoß wieder in Führung (36.). Sieben Minuten nach dem Pausentee konnten die Walschlebener erneut ausgleichen. Widerum war es Reineboth der die Alacher vom Punkt aus in Front brachte (58.). Was dann folgte, war dann Spiel fürs Auge. Mit einem klasse Solo lief Wowra auf der linken Seite bis zur Grundlinie und bediente Großmann mustergültig, der vollendete aus 12 metern sehenswert (64.). Kurz vor Abpfiff krönte Wowra dann seine glanzvolle Leistung. Er konnte per Abstauber mit dem 5:2 den Schlußpunkt in der Parie setzen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren