1. Mannschaft

Spielbericht - FC Erfurt-Nord II : SV Alach

ImageMit dem 1:1 bei der zweiten Mannschaft vom FC Erfurt-Nord wurden die Alacher leider nicht für ihr tolles Spiel belohnt und sind damit in der Tabelle um einen Platz auf den siebten gefallen.

Wie so oft sah der Start der Blasse-Elf ein wenig verworren aus. Die Mannschaft musste sich erst einmal sortieren. So kam Nord auch in der Anfangsphase zu den fast einzigen Chancen des Spiels. Eine davon verwertete Kolpar in der 14. Minute nach einer Ecke mit einem platzierten Kopfball in das rechte Toreck. Kolpar, der normalerweise in der ersten Mannschaft von Nord spielt, war zu gleich der Aktivposten der Nordler. Nach dem frühen Rückstand wachten die Gäste allerdings auf und rissen das Spiel an sich. Und nun begann das ganze auch sehenswert zu werden. Die Alacher machten das Spiel und wurden in der 32. Minute mit einem Elfmeter belohnt. Andreas Berner lief in dieser Situation auf den Torwart zu, der den Ball schon sicher hatte. Als Andreas Berner dann nach links abdrehte weil die Situation schon gelaufen schien, ließ sich der Nord-Keeper dazu hinreißen, ihm ein Bein zu stellen. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Strafstoß. Philipp Hoyer trat an um auszugleichen, scheiterte jedoch an Keeper Koch, der auch den Nachschuss verhindern konnte. Doch auch hier ließ unsere Elf die Köpfe nicht hängen und kämpfte aufopferungsvoll. Es sollte aber bis zur Pause beim Rückstand bleiben.

In der zweiten Hälfte dann das gleiche Bild mit starken Alachern, die Nord ihr Spiel aufzwängten. Stefan Lehmann stellte Ex-Oberliga-Spieler Gretsch kalt und zog die Fäden aus dem Mittelfeld nach vorne. Die von Libero Uwe Krause gut organisierten Dirk Blasse und Stefan Buchwald schalteten den kompletten Nord-Sturm aus. Gute Kombinationen und Passspiel zeichnete die Offensiv-Abteilung der Alacher aus. Nord konnte kaum noch Akzente setzen. Alach erarbeitete sich viele Chancen die aber vom Nord-Torhüter stark gehalten wurden. Eine davon hatte Andreas Berner (73.), dessen Ball gerade noch so vom Keeper zur Ecke abgelenkt werden konnte. Nun drängten die Gäste vehement auf den Ausgleich und wurden in der Folge auch durch Philipp Hoyer belohnt (82.). Einen Freistoß von Tobias Krause sorgte für Gewühl im Strafraum der Gastgeber, was eben besagter Philipp Hoyer zum Ausgleich ausnutzen konnte. Die Blasse-Elf rannte weiter an wurde aber leider nicht mehr mit dem Sieg belohnt. Trotzdem sah man rundherum nur zufriedene Gesichter bei den Fans, Spielern und Verantwortlichen ob der tollen Leistung.

Tor

René Rudolph

Abwehr

Uwe Krause
Dirk Blasse (TA-Elf)
Martin Dimitrovici
Stefan Buchwald (<--> 89. Sascha Löffler)

Mittelfeld

Stefan Lehmann (TA-Elf)
Tobias Krause
Philipp Hoyer (<--> 83. Maurice Maagk)

Sturm

Andreas Berner
Christian Wowra
Hans-Christian Reindel

Tore: 1:0 Kolpar (14.), 1:1 Hoyer (82.)

Spielbericht: Stefan Buchwald

Anmerkung: Besondere Leistung (fett gedruckte Spieler) und TA-Elf (Auswahl der besten Spieler des Spieltages) durch die Redaktion der „Thüringer Allgemeine“





Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren