2.Männer: SC Fortuna Erfurt gegen SV Alach II

Fortuna Erfurt gegen Alach II – Fortuna gewinnt. Es ist mittlerweile nicht mehr zu verstehen, warum wir uns in den Spielen gegen Fortuna so schwer tun und es wieder einmal nichts zu holen gab. Die Niederlage am Wochenende bedeutete bereits die dritte in diesem Jahr gegen Fortuna. Nicht das wir unbedingt schlechter spielen, aber irgendwie schlagen wir uns am Ende immer selber. So auch diesmal.

Bereits in der 7. Minute geht Fortuna durch einen Fehler von Torwart Diemann mit 1:0 in Führung. Wieder einmal ein Geschenk für den Gegner! Als nur 5 Minuten später ein Fortune über den Ball schlägt, und damit Reindel in die Lage versetzt zum 1:1 (12.) auszugleichen, da schien es als wolle der Fußballgott die Geschenke an diesem Tage gleichmäßig verteilen. Der Ausgleich gab den Alachern auftriebt und dies spiegelte sich auch in den Möglichkeiten wieder, die bis zur Pause liegen gelassen wurden. Allein Reindel vergab mindestens 2 hundertprozentige (24. und 45.) zur Führung. Auch die Fortuna spielte offensiv mit und hatte ebenfalls Möglichkeiten zum Torerfolg . Die Tore schoss aber wieder Alach, als Ziehrenner in der 27. Spielminute ein schönes Eigentor einnetzte. Es war zum verzweifeln. So ging es mit einem Rückstand in die Halbzeitpause. Es gab soweit nichts zu bemängeln – es war eine offene Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. So wollte man in der zweiten Hälfte noch mal das Spiel drehen, aber bereits in der 48. Spielminute fällt das 3:1 für die Fortuna. Der schwache Schirie hatte ein klares Foul an Menge nicht geahndet, was einen Fortunen allein aufs Tor marschieren lies und dieser zur 3:1 Führung abschloss. Dieses Foul war so eindeutig, das es dafür keine zwei Meinungen gab. Danach war das Spiel völlig offen, beide Seiten suchten die Offensive, wobei Alach zuerst traf. Nach Freistoss von Krause, kommt Reindel völlig frei zum Kopfball und kann zum 2:3 (50.) verkürzen. Danach ging es hin und her – Ausgleich oder Niederlage – beides schien möglich. Und in der 75. Minute dann der KO für Alach. Nach schön raus gespielter Kombination geht Fortuna mit 4:2 in Führung. In der Folge war die Moral der Alacher gebrochen. Auch die Gelb-rote Karte für einen Fortunen in der 80. Minute änderte daran nichts mehr. Fortuna spielte die Führung gekonnt über die Zeit und holten sich Ihre ersten drei Punkte in dieser Saison. Dumme Fehler verhinderten an diesem Tag ein besseres Ergebnis.

 

 

Florian Diemann - Stefan Günther, Stefan Buchwald, Patrick Menge - Tobias Krause, Felix Panier, Olli Ziehrenner, Michael Balßuweit (GK), Marco Weishaupt (52.) Sascha Löffler - Hans-Christian Reindel, Andreas Berner (GK) (75.) Toni Baumgarten (GK)