2. Mannschaft

Relegation: SV Alach II gegen SG Traktor Eckstedt

Aufstieg in die Kreisliga am Wochenende perfekt gemacht!

Mit einem ungefährdeten 7:0 Sieg gegen Traktor Eckstedt ist die Zweite von Alach noch durch die Hintertür in die Kreisliga aufgestiegen. Mit einer der besten Saisonleistungen wurde schnell klar, dass es für Eckstedt nach dem 1:1 im Hinspiel in der vergangenen Woche, diesmal nichts zu holen gab. Bereits nach 10 Spielminuten setzte Rose völlig frei stehend, nach super Vorarbeit von Reindel über die rechte Außenbahn, den Ball zum 1:0 in die Maschen. Damit war das schwerste Stück Arbeit bereits erledigt – eine schnelle Führung. Und als Blasse mit schönem Kopfball den Freistoss von Balßuweit zum 2:0 in der 16. Minute im Tor versenkt, war das Spiel so gut wie gelaufen. Eckstedt hatte Mühe etwas dagegen zusetzen, denn Alach drückte ohne Ende auf Ihr Tor. Zwar verteidigten Sie beherzt Ihr Tor, an Entlastung war nicht zu denken. Und wenn doch einmal was in die Spitze kam, stand Ihr Stürmer meist allein auf weiter Flur. Alach hatte alles im Griff und auch Möglichkeiten durch Berner zu erhöhen. Berner lies aber einiges liegen. So half ihm ungewollt der Torwart von Eckstedt, damit er kurz vor der Pause noch zu seinem ersten Tor kam. Ein schwacher Kopfball rutscht dem Keeper zum 3:0 (40.) durch die Arme. Damit ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte konnte Alach völlig frei aufspielen und Eckstedt verkrampfte immer mehr. So trieb der überragend spielende Blasse im Mittelfeld Angriff für Angriff aufs Gästetor. So erzielte die alte A-Junioren Kombi Blasse - Rose die 4:0 Führung und damit das zweite Tor von Rose an diesem Tag. Und weiter ging es mit Reindel, der den herauslaufenden Keeper mit Lupfer zum 5:0 (57.) überwindet. Eckstedt konnte einem nun Leid tun, denn Sie wurden nun von einem an diesem Tag in allen Belangen überlegenen Gegner ausgespielt. So erhöht Berner mit Lupfer zum 6:0 (70.) und Lusche mit schönem Schuss aus 25 Metern zum Entstand von 7:0 (75.). Danach war der Torhunger gestillt und der Aufstieg der Zweiten Mannschaft von Alach perfekt.

Damit feiert der SV Alach einen Doppelaufstieg, da die Erste Mannschaft bereits vor 14 Tagen die Kreisoberliga klar gemacht hatte.

Einen ganz speziellen Dank möchte ich hiermit an Michael Balßuweit richten, der in den  letzten Jahren eine feste Größe in der zweiten Mannschaft darstellte und großen Anteil an unseren Erfolgen hatte. Michael verlässt uns in Richtung Büßleben – mögen deine Wünsche in Erfüllung gehen. Falls nicht, steht Dir bei Deinem Heimatverein immer eine Tür offen.

Auch möchte ich Grüße an die Vereine Fortuna Erfurt und Fortuna Frienstedt schicken. Ihr werdet uns nicht fehlen! Beide Vereine waren in den letzten Jahren unsere Angstgegner, und schienen unbezwingbar. Trotz allem kamen wir stets vor Euch ins Ziel, dies lies die ein oder andere Niederlage weniger Schmerzen. Viel Erfolg beim Aufstieg in der nächsten Saison wünschen wir Euch und hoffen, dass wir uns eher in der Kreisliga wiedersehen als in der Kreisklasse.

 

Michael Semlow - Rene Ramsthaler (52.), Stefan Günther, Olli Ziehrenner, Tobias Krause - Michael Balßuweit (65.) Georg Lusche, Michael Feuerstein, Hans-Christian Reindel (57.) Sascha Wolf, Florian Blasse, Matti Woelk - Florian Rose, Andreas Berner - Florian Diemann, Patrick Menge, Marco Weishaupt, Felix Schenk, Sascha Löffler, Hendrik Breitbarth, Giovanni Naranjo, Toni Baumgarten und Super Co Stefan Buchwald

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren