A - Junioren

A - Junioren: TV Elxleben gegen SV Alach

TV Elxleben  :  SV Alach   1 : 0

 

 

 

Ein in jeder Hinsicht schwaches und nicht ansehnliches Punktspiel bekamen die Alacher Fans beim Spiel der A – Junioren gegen Elxleben zu sehen. Mit gerade einmal 11 Spielern, wobei Kriegsmann noch kurzfristig einsprang, reisten wir zu diesem wichtigen Spiel auf des Gegners Platz an. Unsere Jungs waren gegenüber dem Spiel gegen Büßleben nicht wieder zu erkennen. Ein lustloses gekicke ohne den Willen zu gewinnen. Gegen einen Gegner der ebenfalls extrem harmlos agierte. In der ersten Hälfte konnte nur Rose im Mittelfeld überzeugen. Woelk und Blasse wurden das gesamte Spiel von ihren Gegenspielern abgemeldet. Panier und Feuerstein waren nur ein Schatten ihrer selbst. Ein Freistoss von Rose an die Latte (5.) und ein Schuss von Weishaupt (15.) – danach war Alach nicht mehr präsent. So kam Elxleben noch zu zwei ganz guten Möglichkeiten (31. und 35.), scheiterten aber am gut aufgelegten Pohl. Für die einzige Belustigung sorgte der Schiri, der die letzten Zuschauer noch vom Platz schickte – wegen Meckerns.

Zu Beginn der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Dann senkt sich ein Freistoss von der Mittellinie hinter Pohl zum 1:0 für Elxleben ins Tor. Nun versuchte Alach ein wenig mehr Druck aufzubauen, aber kaum war eine Erfolg versprechende Aktion eingeleitet kam prompt ein Elxlebener Foul. Der Schiri glänzte in dieser Spielphase mit Höhen und Tiefen bei der Spielbewertung. 6 gelbe und eine rote Karten bekamen die Spieler zu sehen, aber mehr wegen Meckern als durch Fouls. Die robusten Abwehrspieler von Elxleben kauften uns den Schneid ab. Erst als in der 75. min ein Spieler von Elxleben vom Platz flog, kam wieder etwas Hoffnung auf. Panier kam nun langsam etwas besser in Tritt und auch über Weishaupt liefen einige gute Angriffe. Wir schafften es sogar in den letzten 10 Spielminuten Elxleben in Ihrer Hälfte einzuschnüren, aber außer einem Abseitstor von Weishaupt kam nicht viel zustande. Eigentlich ein typisches 0:0 Spiel. Das wir 1:0 verlieren war schon Höchststrafe.

Tor:

Pohl Eric

Abwehr:

Sommer Marcus

Heise Niclas

Philipp Charles

Weishaupt Marco

Mittelfeld:

Kriegsmann Daniel

Rose Florian

Feuerstein Michael

Panier Felix

Woelk Matti

Angriff:

Blasse Florian

 

Bester Spieler:

Rose Florian

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren