B - Junioren

B - Junioren: TSG Stotternheim - SV Alach

TSG Stotternheim - SV Alach 1:0

 

Nach dem Sieg gegen den FC Gebesee hieß unser Gegner diesmal TSG Stotternheim. Es sollte nach zwei Testspielen in der letzten Saison, die beide verloren gingen, das dritte aufeinander treffen sein. Nach unserem ersten enttäuschenden Auswärtsspiel in Seebergen wollten wir uns diesmal besser präsentieren. Da beide Mannschaften eine etwas defensive Ausrichtung bevorzugten, neutralisierte sich das Spiel in der ersten Halbzeit bereits im Mittelfeld. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Dies lag auch daran, das Ron Ohliger, der für den verletzten Christopher Trautmann in die Anfangsformation gerückt war, den besten Stürmer der Stotternheimer gut im griff hatte. Er konnte im ersten Abschnitt nur einmal sein Können unter Beweis stellen, als er Ron entwischte und mit schönem Schuss nur knapp unser Tor verfehlte (30.). Die besseren Möglichkeiten besaßen jedoch wir. Florian Blasse`s Schuss aus 14m (15.) sowie Michael Feuerstein, der aus Nahdistanz nur den Torwart in die Arme köpfen konnte (24.). Auch der schöne Freistoss von Florian Rose an die Torlatte (37.)war sehenswert. Leider haben wir versäumt, den unerwartet harmlosen Gegner mehr unter Druck zu setzen und uns somit bessere Torchancen zu erarbeiten. So blieb es beim 0:0 Halbzeitstand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit reichte dann den Stotternheimern 10 Minuten um das Spiel zu entscheiden. Die Stürmer wechselten nun ständig geschickt die Seiten, was unsere Zuordnung in der Abwehr vollkommen durcheinander brachte. Leider war Martin Synold nicht in der Lage seine Abwehr ordentlich zu stellen, was der schnelle Stürmer der Stotternheimer gleich zu nutzen wusste. Den ersten Schuss konnte Benny Höfler noch abwehren (48.), aber in der 50. Min fiel dann das 1:0. Wieder taucht er allein vor unserem Torwart auf, konnte ihn diesmal schön ausspielen und den Ball im Tor versenken. Lob an unsere Mannschaft, die jetzt nicht aufgab, sondern sich gegen die drohende Niederlage stemmte. Besonders hervorzuheben ist dabei Matti Woelk, der eine starke läuferische Leistung bot und viele Angriffe einleitete. Stotternheim beschränkte sich im weiteren Spielverlauf, das Ergebnis zu halten. Jetzt ging es, abgesehen von ein paar gefährlichen Kontern der Platzherren, nur noch in eine Richtung. Michael Balßuweit und Matti Woelk wechselten ins offensive Mittelfeld und Florian Rose, der läuferisch nicht seinen besten Tag erwischte, sicherte hinten ab. Ab der 70. Minute wechselten wir auch noch die Innenverteidigung gegen einen dritten Stürmer aus. Es half nichts mehr. Die Abwehr der Stotternheimer stand nun sehr sicher. Trotz Überlegenheit konnten wir uns keine zwingenden Torchancen mehr herausspielen. So blieb es beim glücklichem 1:0 Sieg der Stotternheimer. Eine Punkteteilung währe wohl an diesem Tag gerecht gewesen.

 

 

Tor:

Benjamin Höfler 3

Abwehr:

Martin Synold 3

Eric Pohl 3

Ron Ohliger 2,5 <--> (70.) Marcel Frey 3

Marco Weishaupt 3 

Mittelfeld:

Michael Balßuweit 2,5

Florian Blasse 3

Florian Rose 3

Matti Woelk 2

Angriff:

Charles Philipp 3 <--> (60.) Florian Timme 3

Michael Feuerstein 3 <--> (65.) Alexander Rudolf 3 

Gelbe Karten:

Matti Woelk (55.)

Bester Spieler: 

Matti Woelk

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren