B - Junioren

B - Junioren: SV Alach gegen SV Blau - Weiß 52 Erfurt

SV Alach - SV Blau - Weiß 52 Erfurt  8 : 1

 

 

Gegen die sieglose Mannschaft von Blau-Weiß 52 war für uns ein Sieg Pflicht. Leider war das Spiel eigentlich bereits zum Anpfiff für BW 52 verloren, da nur 9 Feldspieler die Partie in Angriff nahmen. So waren von Anfang an die Rollen verteilt. BW 52 stand hinten drin und war bemüht so wenig wie möglich Tor zu bekommen und wir mussten diesen Abwehrriegel knacken. Nach etwas Eingewöhnung an diese Situation liefen dann die ersten Angriffe auf das Tor von BW 52. Vor allem über die starke linke Seite, mit Woelk, Weishaupt und Panier, kamen immer wieder schöne Angriffe. Leider kam in den ersten Minuten nicht viel dabei heraus, da Woelk Probleme hatte die Flanken vernünftig vors Tor zu schlagen. Er sollte sich aber im Verlauf des Spieles noch zum besten Spieler der Partie steigern. In der 6. min konnte Pohl mit einem schönen Schuss ein erstes Achtungszeichen setzen. Auch der Schuss von Balßuweit ging nur knapp am Gehäuse vorbei (8.). Dann war es aber soweit. Nach schönem Pass von Panier auf Rose, kann dieser zum 1:0 (9.) einschießen. Das 2:0 (13.) fällt bereits 4 Minuten später. Nachdem Panier aus 16m abzieht und der Ball an den Pfosten knallt, bekommt er den Ball über drei Stationen wieder zurück und macht es diesmal besser. Nun beherrschten wir das Spiel. Nachdem Blasse noch am Torwart scheitert (15.) fällt anschließend ein kurioses Tor von Balßuweit. Nach Eckstoss, den er mit viel Effet auf den langen Pfosten geschossen hat, fällt der Ball an Freund und Feind vorbei ins lange Toreck zum 3:0 (17.). BW 52 konnte einem schon Leid tun. In der 27. min hatte Philipp noch eine gute Möglichkeit. Nach Pass von Blasse kann er den Torwart aus Nahdistanz aber nicht überwinden. Bis zur Halbzeit versuchte nun BW 52 sich am Spiel zu beteiligen. Jedoch spätestens am 16 m Raum war Schluss, da Trautmann, Synold und Weishaupt sehr sicher agierten. Außer ein paar sinnlosen verbalen Rangeleien, durch die sich einige Spieler von uns provozieren lassen hatten, passierte bis zur Pause nichts mehr.

Zur Halbzeit wechselten wir dann die rechte Seite komplett aus. Feuerstein und Zehle kamen für Philipp und Pohl. Feuerstein machte in der zweiten Halbzeit eine gute Partie und konnte den einen oder anderen guten Angriff, jetzt auch über die rechte Seite, vortragen. Bereits in der ersten Minute nach Wiederanpfiff  kann Rose über die rechte Seite in den Strafraum eindringen und vor dem heraus eilenden Torwart nach innen passen, wo Woelk vollkommen frei zum 4:0 (41.) einschiebt. In der 46. min wechselten wir für Trautmann, da es in der Abwehr nicht viel zu tun gab, mit Timme einen dritten Stürmer ein. Unsere Jungs spielten jetzt richtig guten Fußball. In der 50. min knallt Rose den Ball noch an die Querlatte, aber in der 55. min kann Feuerstein prima auf Blasse ablegen, der unhaltbar zum 5:0 ins lange Eck einschießt. Auch der Kopfball von Timme, nach Flanke von Panier war sehenswert (59.). In der 60. min fällt dann das 6:0. Blasse kann den Ball mustergültig auf Woelk passen, der mit Heber über den heraus kommenden Torwart vollstreckt. Ein Foul im Strafraum an Rose gibt Elfmeter für Alach. Woelk krönt seine sehr gute Leistung an diesem Tag mit seinem drittem Tor zum 7:0 (71.) Dann aber doch ein Lebenszeichen von BW 52. Nach langem Befreiungsschlag in unsere aufgerückte Abwehr kann Zehle nur eine Kerze in den Lauf des Gegners schlagen, der sich anschließend auf den Weg zum Tor machte. Am 16 m Raum hat ihn Synold eingeholt, kann sogar mit Grätsche den Torschuss verhindern, der gute Schiri entscheidet aber auf Strafstoss für BW 52. So fällt dann der Ehrentreffer zum 7:1 (75.). Dies gab aber unseren Angriffsbemühungen keinen Dämpfer. Bereits in der 76. min geht wieder ein Schuss von Rose nur knapp am Tor vorbei. So macht es dann Timme, nach schönem Pass von Rose in seinen Lauf, lässt er sich diese Möglichkeit nicht nehmen und trifft zum 8:1 (80.). Mit dem 8:1 war BW 52 noch gut bedient, das Ergebnis hätte auch höher ausfallen können. Kompliment an unsere Mannschaft, die mit zum Teil sehr guten Spielzügen die Abwehr von BW 52 schön ausgespielt hat.

Tor:

Benjamin Höfler  2,5

Abwehr:

Martin Synold  2,5

Eric Pohl  3 <-->  (41.)  Florian Zehle  3,5

Christopher Trautmann  2  <-->  (50.)  Florian Timme  2,5

Marco Weishaupt  2

Mittelfeld:

Michael Balßuweit  2

Charles Philipp  3  <-->  (41.)  Michael Feuerstein  2

Felix Panier  2

Matti Woelk  1,5

Angriff:

Florian Rose  2

Florian Blasse  2  <-->  (71.) Marcel Frey  2,5

Gelbe Karten:

Benjamin Höfler  (72.)

Bester Spieler:

Matti Woelk

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren