B - Junioren

B - Junioren: SV Alach gegen FC Nord

SV Alach  -  FC Nord  1 : 5

 

 

 

Gegen den FC Nord waren wohl die Rollen klar verteilt. Nord musste gewinnen um die Meisterschaft nicht zu gefährden, und wir wollten nicht wieder so unter die Räder kommen wie bei der 7:0 Hinspielniederlage. So spielten wir mit einer etwas defensiveren Aufstellung, auch weil uns Panier, nach der Gelb-Roten Karte gegen Union, im Mittelfeld nicht zur Verfügung stand. Aber bereits in der 2. min gab es die erste Schrecksekunde, als ein Nordler allein vor Höfler auftaucht, den Ball aber über das Tor schießt. So versuchten wir in der Folge die Räume vor dem 16 m Raum eng zu machen und Nord nicht ins Spiel kommen zu lassen. Dies gelang uns in der ersten Halbzeit recht gut. Ein glückliches Tor verhalf dann Nord zum 0:1 (10.). Ein hoher Ball vor unser Tor geschlagen, eigentlich kein Problem für Synold, überlässt er unserem Torwart Höfler. Der Ball springt aber noch mal vor ihm auf und anschließend über ihn ins Tor. In der Folge versuchte Nord nachzulegen, kam aber trotz Feldüberlegenheit nicht zu zwingenden Torchancen. Dies lag vor allem an unserer kompakt stehenden Abwehr. In der 28. min fällt dann aber doch das 0:2. Nach vor das Tor gezogenem Freistoss, verpassen alle den Ball, und am langen Pfosten kann völlig freistehend ein Nordler einschieben. Dann in der 36. min wieder so ein glückliches Tor. Nach Freistossflanke wollen alle an den Ball, keiner kommt aber wirklich dran, und am Ende liegt der Ball zum 0:3 im Tor. Chancen für Alach waren Mangelware, da Rose als einziger Stürmer ziemlich auf sich allein gestellt war und teilweise die Zuspiele aus dem Mittelfeld sehr ungenau ankamen. Die beste Möglichkeit besaß Timme, der nach Flanke von Woelk am Torwart scheitert (13.). Ansonsten bemühten sich Timme, Woelk, Feuerstein und Rose für Entlastung zu sorgen, bessere Möglichkeiten wurden aber bereits im Ansatz leichtfertig vertändelt. So stand es nach insgesamt gutem Alacher Spiel trotzdem 0:3 für Nord.

Mit der Führung im Rücken konnte Nord jetzt das Spiel in der zweiten Hälfte locker runterspielen. Wir versuchten weiterhin in der Abwehr gut zu stehen und den einen oder anderen Konter zu starten. Die besseren Möglichkeiten hatte aber erstmal Nord. Nachdem Höfler in der 48. min einen schönen Schuss noch halten kann, fällt dann aber in der 50. min das 0:4. Wieder nach Freistoss, geht Frey nicht konsequent zum Ball, sein Gegenspieler kann anschließend aus 5m einschießen. Mit einem Pfostenschuss von Nord (54.) war dann aber erstmal der Schwung vorbei. Da die Abwehr von Nord nicht immer den sichersten Eindruck machte, spielten wir nun noch mal die letzten 25 Minuten mit zwei Stürmern, um dem Druck etwas entgegen zu setzen. Blasse, der im defensiven Mittelfeld ein sehr gutes Spiel ablieferte, wechselte in den Angriff. Jetzt lief es auch etwas besser nach vorn. Nach gutem Pass auf Timme, kann dieser den Schuss nur am Tor vorbeisetzen (55.). Dann fällt das 0:5 (62.) nach einem Elfmeter. Eine wunderschöne Schwalbe, lies den Schiri auf den Punkt zeigen. So lief das Spiel dem Ende entgegen, da fiel noch der Ehrentreffer für Alach. Nach schöner Einzelleistung, kann Rose, aus halblinker Position, den Ball im langen Eck zum 1:5 (78.) unterbringen. Der Sieg für Nord geht voll in Ordnung, vielleicht aber ein – zwei Tore zu hoch.

Tor:

Benjamin Höfler  3

Abwehr:

Martin Synold  2,5

Eric Pohl  3

Charles Philipp  2,5

Marco Weishaupt  3

Mittelfeld:

Michael Balßuweit  2

Florian Blasse  1,5

Michael Feuerstein  2,5  <-->  (41.) Marcel Frey  3

Matti Woelk  2,5

Florian Timme  3

Angriff:

Florian Rose  2,5

Gelbe Karten:

Michael Feuerstein  (33.)

Eric Pohl  (73.)

Bester Spieler:

Florian Blasse

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren