II. Männer: SV BW Büßleben II gegen SV Alach II

SV BW Büßleben II  -  SV Alach II  3 : 1

 

 

Starker Regen kurz vor dem Spiel machte den Rasenplatz in Büßleben sehr tief. Dies hielt aber Büßleben nicht davon ab von der ersten Spielminute an das Alacher Tor anzurennen. So waren wir von Beginn an stark in der Abwehr gebunden. Menzel, der wie bereits in Kühnhausen wieder als Libero agierte, hielt über die gesamte Spielzeit die Abwehr zusammen und behielt auch in kritischen Spielphasen die Übersicht. Doch gegen das  Foul von Günter im 16er war nichts zu machen. Ein Elfmeter bereits in der 9. min und das 1:0 für Büßleben. Im Anschluss konnte Alach dann doch ein paar sehenswerte Spielzüge aufs gegnerische Tor vortragen aber eine richtige Entlastung stellte das nicht dar. Büßleben trug einen Angriff nach dem anderen vor blieben aber durch die sehr gut stehende Abwehr von Alach recht harmlos.  So ging es in die Pause.

Wer dachte, das Büßleben nach dem hohen Tempo der ersten Hälfte, die Luft ausginge sah sich schnell getäuscht. Auch die zweite Hälfte rannte Büßleben unermüdlich an und wurde in der 65. min mit dem 2:0 belohnt. Eine sehenswerter Angriff brachte einen Spieler allein vor Hoyer, der sich diese Torchance nicht entgehen lies. Bereits in der 70. min sorgte Hoyer mit einem kapitalen Bock für das 3:0. Beim raus laufen schlägt er über den Ball und Büßleben nimmt das Geschenk dankend an. Hoyer, als Aushilfstorwart aufgestellt, hatte seine Job bis dahin super gemacht. Zu diesem Zeitpunkt musste man Angst haben, das Alach auseinander fällt. Doch Menzel und Büttner sorgten dafür, dass die Moral hielt. Büßleben steckte nun einen Gang zurück, was uns wieder etwas mehr Möglichkeiten im Angriff brachte. So kann Weishaupt in der 80. min auf 3:1 verkürzen. Nach Eckball nutzt er das Gewühl im Strafraum und schiebt den Ball über die Linie. So blieb es bis zum Abpfiff. Zieht man die zwei dummen Gegentore ab, hätte man auch Dank einer starken Abwehrleistung, ein Unentschieden erreichen können.

 

Tor:

Hoyer P.

Abwehr:

Menzel, Günter, Otto, Härtwig

Mittelfeld:

Ramsthaler R., Löffler, Büttner, Wolf (30.) Weishaupt

Angriff:

Hoyer R., Schenk (68.) Pohl

 

Beste Spieler:

Menzel, Günter, Otto