2. Mannschaft

II. Männer: TSV Gispersleben II gegen SV Alach II

TSV Motor Gispersleben II  -  SV Alach II   3 : 1

 

 

Nach der Niederlage gegen Stotternheim wollten wir beim TSV Gispersleben unbedingt wieder Punkten. Leider waren die Vorraussetzungen diesmal alles andere als günstig. 10 Spieler meldeten sich fürs Wochenende ab, sodass nur noch 12 Spieler zur Verfügung standen. Dies sollte sich vor allem in der zweiten Spielhälfte negativ bemerkbar machen. Gispersleben ging gleich wie die Feuerwehr in die Partie und beharkte unser Tor. Nach zwei guten Möglichkeiten saß die Dritte zum 1:0 bereits in der 7. Spielminute. Alach hatte Glück, denn zwei Minuten später verwandelt Ramsthaler, nach feinem Zuspiel von Panier, zum 1:1 (9.). Nun lies es Gispersleben etwas ruhiger angehen und in der Folge entwickelte sich ein offenes schönes Spiel. Torchancen gab es nun auf beiden Seiten, nur aus Alacher Sicht sollte sich das Auslassen bester Möglichkeiten noch rächen. So vergaben Hoyer, Ramsthaler und Feuerstein gute Chancen. So geht nicht Alach in Führung sondern Gispersleben. Nachdem Semlow zu spät kommt und den Stürmer im 16er legt, zeigte der gute Schiri auf den Elfmeterpunkt. Gispersleben nutzte den fälligen Strafstoss zur 2:1 (36.) Führung. Dieser Ergebnis hielt bis zur Pause und lies uns noch alle Möglichkeiten für Halbzeit zwei. Aber hingegen den letzten Partien, wo wir in der zweiten Spielhälfte noch einmal eine Schippe drauflegen konnten, blieb dies diesmal aus. Gispersleben spielte konzentriert weiter und bei Alach lief kaum noch etwas zusammen. Einige Spieler kämpften zwar unermüdlich gegen die Niederlage an, aber andere schienen völlig platt oder waren angeschlagen. Somit konnten wir nicht mehr an das gute Spiel der ersten Hälfte anknüpfen. Da wir nur einmal wechseln konnten, blieb nur die Hoffnung auf einen glücklichen Treffer. Als Gispersleben in der 57. min zum 3:1 nachlegt, war das Spiel entschieden. Gispersleben war letztendlich an diesem Tag die bessere Mannschaft und konnte verdient die drei Punkte einfahren.

Tor:

Michael Semlow

Abwehr:

Michael Menzel

Marcus Otto

Charles Philipp

Sascha Wolf

Mittelfeld:

Felix Schenk  <-->  (55.)  Eric Pohl

Michael Feuerstein

Felix Panier

Maurice Maagk

Angriff:

Ronn Ramsthaler

Rene Hoyer

Gelbe Karte:

Michael Semlow

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren