2. Mannschaft

II. Männer: Molsdorfer SV gegen SV Alach II

Moldorfer SV 57  -  SV Alach II  0 : 2

 

 

Zum letzten Spiel der Hinrunde ging es zum Molsdorfer SV 57. Nach der Niederlage gegen Vieselbach durften wir bei den heimstarken Gastgebern nicht verlieren, um nicht aus der oberen Tabellenregion raus zufallen. Molsdorf, nach dem Sieg gegen Gispersleben, ging hoch motiviert in die Partie und zeigte dies auch zu Beginn. Mit schnellem Spiel ging es gleich ordentlich zur Sache. Und wir hatten großes Glück – oder besser einen gut aufgelegten Semlow. Denn zwei 100 % Torchancen der Molsdorfer kann Semlow in der 5. und 20. mit Glanzparaden entschärfen. Zu diesem Zeitpunkt hätten wir auch bereits 2:0 hinten liegen können. Danach ließ der Schwung der Molsdorfer etwas nach und wir kamen besser in die Partie. Es entwickelte sich eine muntere Partie zwischen beiden Strafräumen. Als Löffler im Strafraum um gestoßen wurde, zeigte der teilweise etwas unsichere Schiri, zu Recht auf den Elfmeterpunkt. Panier lies sich diese Möglichkeit nicht entgehen und verwandelte sicher zum 1:0 (36.) für Alach. So blieb es bis zur Halbzeit. Molsdorf, durch den Rückstand etwas angefressen, versuchte von Beginn der zweiten Hälfte an den Rückstand zu korrigieren. So blieb uns nichts anderes übrig als mit einem guten Konter das Spiel zu entscheiden. Und wieder einmal zeigte sich, wie gut unsere Abwehrarbeit in dieser Saison funktioniert. Molsdorf versuchte nach vorn zu spielen und wir konterten. Und wieder zeigte sich Semlow als sicherer Rückhalt. Die gefährlichen Schüsse oder Freistösse der Molsdorfer (60. / 68. / 75.) hatte er alle sicher. Alles andere erledigte die Abwehr. Unsere Konter scheiterten am ungenauen Zuspiel oder am Schiri. So schwankte das Spiel zwischen Ausgleich und Vorentscheidung hin und her. Und es dauerte bis zur 87. Minute bis diese Frage geklärt war. Nach Eckstoss verschätzt sich der Molsdorfer Keeper und Hoyer steht goldrichtig um zum 2:0 einzuköpfen. Damit war die Partie entschieden. Molsdorf hätte in der ersten Halbzeit die Partie für sich entscheiden können, in der  zweiten standen wir gewohnt sicher. So hat die Mannschaft gewonnen, die die Tore gemacht hat.

 

 

Tor:

Michael Semlow 

Abwehr:

Eric Wachsmuth

Stefan Guenther

Marcus Otto

Sascha Wolf 

Mittelfeld:

Sascha Löffler

Michael Feuerstein

Felix Panier

Maurice Maagk 

Angriff:

Ronn Ramsthaler  <-->  (55.) Rene Hoyer

Hendrik Breitbarth  <-->  (70.) Erik Pohl 

Gelbe Karte:

Eric Wachsmuth 

Bester Spieler:

Michael Semlow 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren