II. Männer: SV Büßleben II gegen SV Alach II

SV Blau - Weiß Büßleben II   :   SV Alach II   2 : 1

 

 

Gegen den SV Büßleben II ging bei schlechten Wetterbedingungen das Spiel bereits in der ersten Hälfte verloren. Eine sehr schwache Abwehrleistung machte es dem Gastgeber im Laufe der ersten Spielhälfte immer leichter das Spiel zu dominieren und eben auch zu Toren zu kommen. Abspielfehler, mangelndes Zweikampfverhalten und Schnelligkeitsnachteile ließen die Alacher Hintermannschaft zusehends unsicherer werden, wobei sich aber auch alle Spieler anstecken ließen. So hatten die schnellen Spitzen von Büßleben ein immer leichteres Spiel und brachten Alach von einer Verlegenheit in die andere. Und so kommt Büßleben zweimal zum Erfolg. Einfache schnelle Spielzüge hebelte die Abwehr aus und bringen mit überlegtem Abschluss die Führung zum 1:0 (30.) und 2:0 (38.). Einzig Semlow verhinderte mit guten Paraden einen höheren Rückstand zur Pause. Die Alacher Offensive war bemüht und zeigte dies auch mit einigen guten Angriffen, die beiden Spitzen Berner und Lusche waren aber zu harmlos oder scheiterten an der Abwehr der Platzherren. So ging es nach einer durchwachsenen Mannschaftsleistung in die Pause. Mit einer Umstellung in der Verteidigung ging es in die zweite Hälfte. Dies zeigte Wirkung. Die Abwehr stand nun etwas sicherer und das Spiel der beiden Mannschaften war nun gleichwertig. Alach war bemüht den Anschlusstreffer zu erzielen, tat sich aber gegen die Abwehr von Büßleben oft schwer. Das 2:1 (70.) fällt aber dann doch, nach einem Eckball kann Reindel den Ball im Gedränge im Tor unterbringen. Nun wollte Alach mehr und Mühte sich gegen eine nun sehr tief stehende Büßlebener Mannschaft den Ausgleich doch noch zu schaffen. Büßleben verlegte sich aufs Konterspiel und tat das stehts sehr gefährlich. Aber nun stand die Abwehr von Alach – ein Tor sollte für die Hausherren trotz guter Möglichkeiten nicht mehr fallen. Alach wollte den Ausgleich – kam aber gegen die gute Verteidigung nicht an. Aber in der 89. Spielminute hatte es Reindel doch noch auf dem Fuß, nach schöner Flanke von Weißhaupt segeln alle am Ball vorbei aber Reindel, der am langen Pfosten nur noch einschieben muss, kommt nicht mehr richtig an den Ball. So blieb es beim 2:1 Sieg für Büßleben.

 

Tor:

Michael Semlow

Abwehr:

Matthias Wächter  <-->  (45.)  Ron Ramsthaler

Stefan Günther

Stefan Buchwald

Sascha Wolf  <-->  (45.)  Charles Philipp

Mittelfeld:

Felix Panier

Sascha Löffler  <-->  (60.)  Marco Weishaupt

Hans Reindel

Maurice Maagk

Angriff:

Andreas Berner

Georg Lusche

Gelbe Karten:

Weishaupt

beste Spieler:

Panier, Semlow