II. Männer: Fortuna Erfurt 96 gegen SV Alach II

SC Fortuna Erfurt 96   :   SV Alach II   2 : 1

 

 

Nach den beiden Unentschieden gegen die im Abstiegskampf stehenden Mannschaften aus Kühnhausen und Borntal, ging es dieses Wochenende zum dritten Kandidaten –  Fortuna Erfurt 96. Nach den schwachen Leistungen der letzten Wochen, sollte nun endlich mal wieder ein Erfolg raus springen. Dies wollten wir auch ohne die gesperrten Berner und Reindel schaffen. Aber die kurzfristigen Absagen von Lehmann, Wächter und Wachsmuth machten dies auch nicht gerade leichter. So hatte Fortuna – wie bereits im Pokalspiel auch – das Glück, nicht gegen eine optimale Alacher Mannschaft anzutreten. Als dann aber noch Semlow in der 24. Spielminute mit Verletzung das Tor verlassen und durch Maagk ersetzt werden musste, war das schon ein großer Nachteil für uns. Aber die Mannschaft zeigte Moral und kämpfte gegen die Niederlage an. Fortuna startete sehr angagiert in die Partie und hatte nach 2 Minuten bereits eine gute Möglichkeit in Führung zu gehen, aber der Freistoss fliegt nur gegen die Latte. Alach musste die ersten 15 Minuten hart arbeiten um die Fortuna von unserem Tor fern zu halten. Aber danach wurde es zusehends ausgeglichener und spätestens nach der Auswechselung von Semlow waren die Alacher so angefressen, das Sie nun richtig dagegen hielten. Trotz dem Maagk sein Bestes im Tor gab, kann Fortuna in der 35. Spielminute glücklich mit 1:0 in Führung gehen, nachdem der Ball vom Pfosten an den Rücken des Torwarts und anschließend im Tor landet. So kämpften wir uns durch die erste Hälfte, in der die Fortuna mehr Spielanteile besaß. So ging es in der Halbzeitansprache hauptsächlich darum, das wir nun unbedingt den Gegner von unserem Tor fernhalten, aber trotzdem weiter unsere Chance auf den Ausgleich suchen müssen – was sollten wir unter diesen Umständen auch anderes machen! Und die Mannschaft setzte es hervorragend um. Es entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel im Mittelfeld, wobei einige Fortunen häufig grenzwertig zu Werke gingen. Aber am 16er war nun für die Hausherren Schluss und Alach drängte verstärkt auf den Ausgleich, scheiterte aber immer wieder am letzten Pass oder an der Abwehr der Fortunen. Aber statt dem Ausgleich kommt in der 78. ein Fortune zum ersten mal in der zweiten Hälfte durch und macht überlegt die 2:0 Führung. Aber Alach suchte weiterhin seine Chance und wurde endlich in 85. mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 durch Buchwald belohnt. Fortuna verteidigte in der Folge den Vorsprung clever über die Zeit und erkämpft sich 3 wichtige Punkte gegen den Abstieg. Schade, dass die Alacher Mannschaft  für die sehr gute kämpferische Leistung nicht mit dem gerechten Unentschieden belohnt wurde.

Tor:

Michael Semlow  <-->  (23.)  Marco Weishaupt

Abwehr:

Georg Lusche

Stefan Günther

Stefan Buchwald

Maurice Maagk

Mittelfeld:

Sascha Löffler

Felix Panier

Michael Feuerstein

Rene Ramsthaler

Ronn Ramsthaler  <-->  (52.) Felix Schenk

Angriff:

Christian Wowra

 

Karten:  Gelb - Buchwald

 

Bester Spieler:

Maurice Maagk