2. Mannschaft

2. Männer: SV Alach II gegen SV BW Büßleben II

SV Alach II   :   SV Blau - Weiß Büßleben II   2 : 1

 

 

Am vergangenen Wochenende trafen wir auf eine „getunte“ Büßlebener Zweite. Zumindest ließ die starke Vorstellung der Gäste über die gesamte Spielzeit darauf schließen. Das Sie sich auf dem 9. Tabellenplatz befinden konnten die Zuschauer nicht so recht glauben. Aber die Alacher hatten sich schnell auf die engagierte Spielweise eingestellt und zeigten in der ersten Spielhälfte die bis dahin beste Leistung in der Rückrunde. Nachdem Büßleben gleich von Anfang an zügig nach vorne spielte, fällt mit der ersten Aktion der Alacher das 1:0 (6.). Nachdem Reindel aus 20 Metern abzieht, rutscht dem Torwart der Ball durch die Hände und liegt zur glücklichen Führung im Tor. Aber Büßleben schlägt bereits 5 Minuten später zurück. Nach schönem Zuspiel in den Raum, taucht ein Büßlebener (vermutlich Abseits) vor Semlow auf und lässt sich die Möglichkeit zum 1:1 (11.) nicht entgehen. In der Folge entwickelte sich eine offene Partie, wobei Büßleben etwas mehr Spielanteile besaß jedoch Alach die besseren Tormöglichkeiten. Berner verzieht knapp vom 16er (16.), Flanke Ramsthaler vors Tor – Weishaupt bekommt völlig frei vorm Keeper den Ball nicht ins Tor (29.), Pass von Reindel auf Berner – Torwart hält (33.), Flanke von Weishaupt von links – Ball knallt gegen die Latte (35.), Schuss von Reindel nach schönem Doppelpass mit Weishaupt – Torwart hält (44.). Aber dann klappt es doch noch mit der Führung. Nach Eckstoss kann der Torwart den ersten Schuss von Feuerstein noch parieren, der Nachschuss von Berner sitzt zum 2:1 (45.). Büßleben versteckte sich in der ersten Hälfte nicht, unermüdlich marschierten sie in Richtung Alacher Tor. Aber Sie kamen einfach nicht durch. Buchwald zeigte an diesem Tage wieder eine überragende Partie und sorgte mit seinen Mitspielern dafür, dass viele gute Büßlebener Angriffe nicht bis zum Alacher Tor durchkamen. Auch Wächter, nach anfänglichen leichten Problemen, steigerte sich stetig und zeigte eine starke kämpferische Leistung. So kommt es, das Büßleben nur noch eine richtig gute Möglichkeit in der 39. Spielminute hatte, Semlow den Schuss aber halten kann. In der Halbzeit gab es kaum etwas zu bemängeln, höchstens die mangelnde Chancenverwertung könnte ein Problem werden. So begann die zweite Hälfte wie die Erste endete. Beide Mannschaften gaben wieder Vollgas, wobei Reindel bereits in der 51. eine kleine Vorentscheidung für Alach auf den Fuß hatte. Nach Flanke von Weishaupt schlägt er aus 5 Metern völlig frei vorm Tor den Ball über den Querbalken. Ab der 60. Spielminuten erhöht Büßleben noch einmal den Druck und drängte Alach immer mehr in Ihre Spielhälfte. Büßleben versucht mit Mann und Maus den Ausgleich zu erzielen, aber die Räume am 16er wurden dadurch  immer kleiner. So entwickelte sich das Spiel immer mehr zu einer Abwehrschlacht der Alacher, da kaum noch Entlastung aus dem Mittelfeld kam. Aber die Abwehr hielt dem Druck der Büßlebener stand, selbst als Sie die letzten 10 Spielminuten noch einige Verteidiger mit nach vorne schickten. Aber dadurch ergaben sich wiederum auch Gelegenheiten auf ein Konterspiel. Und Alach hatte Möglichkeiten. Allein Ronn Ramsthaler hatte 2 sehr gute Gelegenheiten (71./ 80.) Büßleben den Ko zu verpassen. So mussten die Alacher noch bis zur 90. Minute zittern, bis der 2:1 Sieg gegen einen starken Gegner fest stand.

 

Tor:

Michael Semlow

Abwehr:

Georg Lusche

Stefan Günther

Matthias Wächter

Stefan Buchwald

Mittelfeld:

Felix Panier

Michael Feuerstein  <-->  (55.) Christian Wowra

Hans Reindel

Marco Weishaupt  <-->  (62.) Ronn Ramsthaler

Angriff:

Andreas Berner  <-->  (68.) Sascha Wolf

Rene Ramsthaler

Beste Spieler:

Buchwald, Wächter, Panier, Weishaupt

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren