2. Mannschaft

II. Männer: SV Alach II gegen FSV Harz 04

SV Alach II  :   FSV Harz 04   3 : 1

 

 

Zum letzten Heimspiel in dieser Saison war die sich im Abstiegskampf befindliche Mannschaft vom FSV Harz 04 in Alach zu Gast. Das dies ein schwerer Gang werden würde war allen klar, da Harz in den letzten Spielen einige Siege verbuchte und mit einem Erfolg gegen Alach den Klassenerhalt sichern konnte. Und so begannen die Gäste auch wie die Feuerwehr und zeigten sehr guten Kombinationsfussball, der unsere Hintermannschaft gleich ordentlich beschäftigte. Und so liegt der Ball bereits in der 5. Spielminute im Alacher Tor. Der gute Schiedsrichter hatte aber das Abseits sehr gut gesehen und den Treffer nicht gewertet. Und als die Gemüter sich gerade wieder etwas beruhigt hatten, geht Berner nach schönem Zuspiel von Wowra allein aufs Gästetor und verwandelt zur 1:0 (6.) Führung für Alach. Harz zeigte sich aber keineswegs geschockt über den Rückstand und ging weiter hohes Tempo. Unermüdlich rollten die Angriffe aufs Alacher Tor und die gesamte Mannschaft musste in der Defensive Schwerstarbeit leisten. Und nach einem Eckstoss fällt der verdiente Ausgleich zum 1:1 (16.) mit schöner Direktabnahme aus fünf Metern. Da gab es für Semlow nichts zu halten. Und so ging das Spiel weiter. Harz spulte bei diesen hohen Temperaturen ein sehr hohes Laufpensum ab, was erst gegen Ende der ersten Hälfte langsam nachließ und Alach auch Aktionen nach vorne ermöglichte. Und wie im Hinspiel versuchte Harz immer wieder eine Abseitsfalle zu stellen. Dies passte genau zur  Spielweise von Alach. Immer wieder tauchen Berner und Wowra gefährlich in der Ihrer Hintermannschaft auf, eine richtig gute Torchance wollte aber nicht herausspringen. So war Harz die Spielbestimmende Mannschaft der ersten Hälfte aber die Führung sprang auch für Sie nicht heraus. So ging es in die Halbzeit. Nach der Pause wollte Harz wieder an die erste Hälfte anknüpfen, aber bereits in der 50. Spielminute sitzt der erste Angriff von Alach. Nach schöner Flanke von Reindel steht Wowra goldrichtig und versenkt den Ball zur 2:1 Führung. Nun war Alach präsent und es entwickelte sich eine offene Partie. Beide Mannschaften hatten in der Folge gute Tormöglichkeiten. Erst Berner, der allein vor dem Gästetorwart den Ball am Tor vorbei schiebt (57.), oder Menge, der vor dem einschussbereiten Stürmer der Gäste in höchster Not noch klären kann (60.). Dann haben wir das Glück auf unserer Seite. Nach einer Flanke von Weishaupt ist der Torwart durch den Kopfballversuch von Berner irritiert, und der Ball nach dem Aufsetzen über Ihn hinweg ins Tor zum 3:1 (61.)fällt. Dies war der Ko für Harz 04. Das hohe Tempo der ersten Hälfte zusammen mit dem zwei Tore Rückstand machten nun zunehmend Ihre Beine schwer. Sie versuchten weiterhin alles um den Rückstand zu verkürzen, aber Alach hatte nun keine Mühe mehr mitzuspielen und sogar die zweite Hälfte zu dominieren. So liefen nun sehr gute Konter der Hausherren aufs Gästetor und bereiteten der Hintermannschaft arge Probleme. Immer wieder tauchten Reindel, Berner, Wowra und Ramsthaler gefährlich auf. Nur Abseits oder der letzte gute Pass verhinderten ein höheres Ergebnis. Die dickste Chance vergab Reindel, als er vorm Torwart nicht auf den völlig freistehenden Ramsthaler ablegte. Aber Harz hatte auch noch eine 100%ige. In der 84. steht Ihr Stürmer allein vor Semlow und haut den Ball übers Tor. So blieb es beim 3:1 Endstand für Alach. Harz investierte in der ersten Hälfte sehr viel und wurde dafür nicht belohnt, die zweite Hälfte gehörte Alach, die es cleverer machten. Ich hoffe Harz 04 schafft es am letzten Spieltag die Klasse zu halten. Eine feine Truppe – nach den Spielen gegen Ingersleben und Schwerborn – mal wieder ein schönes Fussballspiel.

 

 

Tor:

Michael Semlow 

Abwehr:

Georg Lusche

Patrick Menge

Matthias Wächter  <-->  (63.)  Ronn Ramsthaler

Stefan Buchwald  <-->  (46.)  Marco Weishaupt 

Mittelfeld:

Felix Panier

Rene Ramsthaler

Hans Reindel

Michael Feuerstein  <-->  (36.)  Maurice Maagk 

Angriff:

Andreas Berner

Christian Wowra 

Gelbe Karte:  Berner 

Bester Spieler:  Wowra, Lusche, Panier 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren