2. Mannschaft

II. Männer: SV Ingersleben II gegen SV Alach II

SV Fortuna Ingersleben II   :   SV Alach II   1 : 2

 

 

Im fünften Auswärtsspiel in Folge ging es zur Fortuna nach Ingersleben II. Gegen Ingersleben, die von Ihren derzeitigen 17 Punkten 16 zu Hause holten, war man vor Ihrer Heimstärke gewarnt und wir waren uns gewiss, dass dieses Spiel nicht einfach werden würde. Und so kam es dann auch. Die Zuschauer sahen über 90 Minuten ein sehr unterhaltsames und faires Fußballspiel. Beide Mannschaften suchten konsequent ihre Chance und verfügten zu jeder Zeit über eine gute Defensive. So waren im weiteren Spielverlauf Torchancen Mangelware. Aber in der ersten Halbzeit war dies noch etwas besser. So kann Diemann nach schöner Flanke von Weishaupt bereits in der 5. Spielminute das 1:0 für Alach erzielen. Und bereits 2 Minuten später ist es wieder Weishaupt der Diemann gut bedient, aber diesmal geht der Ball nur knapp am Tor vorbei. Ingersleben versteckte sich nicht und spielte ebenfalls sehr gut nach vorn, und hatte die große Möglichkeit (12.) zum Ausgleich, die Diemann aber entschärfen kann. So ging es in der Folge munter hin und her, bis der gute Schirie Ortlepp zur Überraschung aller Beteiligten auf den Elfmeterpunkt für Ingersleben zeigte. Alle glaubten an einen Freistoss für den Alacher Keeper, da eigentlich er gefoult wurde. Aber so ist es manchmal – Ingersleben war es egal, denn es brachte Ihnen den Ausgleich zum 1:1 (27.). Da auf beiden Seiten an diesem Tage die Stürmer in guten Händen waren, um nicht zu sagen, das sie weitest gehend abgemeldet waren, war die Freunde über die erneute Führung der Alacher kurz vor der Pause zum 2:1 (45) durch einen erneuten Kopfball von Diemann verständlich. So ging es mit einer knappen Führung in die Pause. Das in der zweiten Hälfte keine Tore mehr fielen, lag vor allem an der sehr guten Verteidigung beider Mannschaften. Zwar lag irgendwie stehts ein Treffer für beide Seiten in der Luft, fallen sollte aber keiner mehr. So endeten sehr schöne Spielzüge meist am 16er. Der Sieg geht meiner Meinung nach in Ordnung, da Alach in der zweiten Hälfte über mehr Spielanteile verfügte, sie aber nicht zur endgültigen Entscheidung nutzen konnte.

Florian Diemann - Florian Rose, Georg Lusche (GK), Patrick Menge - Michael Balßuweit (60.) Sascha Wolf, Michael Feuerstein, Rene Ramsthaler, Christian Diemann, Marco Weishaupt (46.) Felix Panier - Hans-Christian Reindel (68.) Ronn Ramsthaler, Andreas Berner

herrausragende Spieler: Feuerstein, Diemann, Rose, Menge

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren