2. Mannschaft

II. Männer: SV Alach II gegen SV Empor II

Im zweiten Heimspiel wieder kein Sieg für die Zweiten Mannschaft.

Diesmal war die Zweite vom SV Empor Erfurt zu Gast. Nach guter Leistung trennte man sich mit einem 2:2 Unentschieden. Empor begann die Partie sehr offensiv, griffen sehr früh an, was der Alacher Hintermannschaft vor einige Schwierigkeiten stellte. Aber nach 15 Minuten ließ die Anfangsoffensive nach und Alach kam besser in die Partie. In der Folge entwickelte sich eine gutklassige Stadtligapartie mit vielen sehenswerten Spielzügen auf beiden Seiten. Beide Mannschaften neutralisierten sich aber gegenseitig, so das zwingende Torchancen in der ersten Spielhälfte Mangelware darstellten. So setzt Kroupa in der 21. Minute den ersten erfolgversprechenden Schuss nur knapp neben das Tor. Ähnlich erging es Empor in der 30. Spielminute – diesmal knapp links am Tor vorbei. So gingen beide Mannschaften ein hohes Tempo, lediglich die Tore fehlten. Und dies blieb bis zur Pause unverändert. Die zweite Hälfte begann gleich mit einer Schrecksekunde für Empor, als Mayer`s Schuss in der 46. Minute am Pfosten landen. Und dies schien wie ein Startsignal zu sein, denn im Anschluss kamen zu einem guten Spiel auch die fehlenden Torchancen und Tore dazu. Und so kann Feuerstein in der 48. Minute das 1:0 erzielen. Ein Freistoss von Krause wird so abgefälscht, dass der Ball zu Feuerstein kommt, und dieser sich die Chance nicht entgehen lässt und zur Führung abschließt. Aber nur drei Minuten später bekommt Empor einen Freistoss, den Weiß unhaltbar im langen Eck zum 1:1 Ausgleich unterbringt. Nun wollten beide Teams mehr. War es bereits zu diesem Zeitpunkt eine gute Partie, kam nun noch das nötige Feuer dazu, in der der junge Schiedsrichter doch das ein oder andere mal überfordert schien. Beide Teams wollten den Sieg und Alach konnte wieder vorlegen. Mit einem sehr guten Kopfball durch Mayer geht Alach  mit 2:1 (60.) wieder in Führung. Und hätte Woelk in der 63. Minute aus 8 Metern  den Ball nicht über den Querbalken gedroschen, wer weis wie das Spiel ausgegangen wäre. So blieb die Partie weiter völlig offen, und Empor nutzt einen Fehler in der Alacher Hintermannschaft sofort zum 2:2 (67.) Ausgleich. Nachdem Ziehrenner sich beim Kopfball verschätzt, fällt der Ball direkt vor die Füsse von Brouisch, der aus Nahdistanz den Ball über die Linie bringt. In den verbleibenden 20 Spielminuten kippte das Spiel immer mehr auf die Seite von Alach. Die Hausherren wollten die Entscheidung und riskierten dabei sehr viel, da Empor weiter sehr gefährliche Konter vortrug. So hatte Alach noch drei gute Einschussmöglichkeiten durch Köhler und einen gute Kopfballchance durch Mayer, die alle nicht ihr Ziel fanden. So blieb es nach 90 Minuten bei einem letztendlich gerechten Unentschieden und der bis dato besten Saisonleistung. Man hätte durchaus das Spiel in der Schlussphase für sich entscheiden können, aber auch noch durch einen Konter der Gäste verlieren können. So geht das Ergebnis aus meiner Sicht völlig in Ordnung.

 

Michael Semlow - Geovani Naranjo, Dirk Blasse, Olii Ziehrenner, Tobias Krause - Michael Feuerstein, Florian Rose (69.) Stefan Günther, Matti Woelk (GK), Christian Kroupa - Andreas Berner (46.) Martin Köhler, Christopher Mayer

Marco Weishaupt, Felix Schenk

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren