Pokal - A-Junioren: SV Blau-Weiß 52 gegen SV Alach

a-junioren_100

SV Blau - Weiß 52  -  SV Alach  1 : 4

 

 

 

Nach den beiden Siegen in der Vorbereitung gegen die B-Junioren (8:0) und gegen die „Alte Herren“ – Mannschaft (2:1), stand nun das erste Pflichtspiel in dieser Saison an. Bei Blau-Weiß 52 wollten wir im Pokal die erste Runde überstehen. Nachdem die Partie nach 30 Minuten Verzögerung endlich angepfiffen wurde, konnten wir uns gleich gute Möglichkeiten erarbeiten. Durch unser neues Sturmduo mit Kramer und Rose, die zusammen in den Vorbereitungsspielen 9 von 10 Toren schossen, war von Anfang an Gefahr vorm BW – Tor. So waren die ersten 30 min nach Torchancen klar in unserer Hand. Rose – Schuss aus 16m knapp am Tor vorbei (4.), schöner Woelk – Freistoss (6.), Drehschuss von Rose an den Pfosten (19.) oder Schenk, der nach Zuckerpass von Timme allein vorm Torwart verdaddelt (24.). Dann fällt endlich nach Eckstoss von Woelk das 0:1 (26.). Rose kann den Ball prima aufnehmen und mit Hilfe des Innenpfostens vollenden. Danach war es aber erstmal vorbei mit Offensive und einige Spieler mussten wohl erstmal wieder etwas zu Luft kommen. Jetzt kam BW etwas besser ins Spiel. Ab der 30 min brachten Sie unsere Abwehr einige male in Verlegenheit. So in der 34., als ein BW – Stürmer allein aufs Tor zu läuft, aber am glänzend aufgelegten Höfler scheitert. Auch in der 42. min hatten wir Glück, als ein Schuss nur den Außenpfosten trifft. Ein schönes Solo von Panier durch die gegnerische Abwehr, der Abschluss ging leider knapp übers Tor, beendete dann die erste Halbzeit.

In der zweiten Hälfte kam jetzt auch mehr Druck über die Außenbahnen, da Woelk, Timme und Schenk  nun mehr für die Offensive taten. Vor allem über die linke Seite liefen viele Angriffe, da Wolf prima mit Woelk harmonierte und als linker Verteidiger eine gute Partie ablieferte. Auch Kramer, der in der ersten Halbzeit mit dem Kunstrasenplatz einige Probleme hatte, spielte jetzt zusammen mit Rose und Panier stark auf. So vollendete er in der 48. min einen Abpraller zum 0:2, nachdem Rose von halblinks in den Strafraum eindrang, den Torwart aber im kurzen Eck nicht überwinden kann. Jetzt liefen einige gute Spielzüge, die jedoch nicht von Erfolg gekrönt waren. Erst in der 70. min fällt dann das 0:3. Nach Zuckerpass von Panier in den Lauf von Kramer, schlenzt der mit einer Bierruhe aus 18m den Ball am herausstürmenden Torwart ins obere rechte Eck. Danach kam bei uns wieder etwas der Schlendrian ins Spiel und BW zum 1:3 (82.). Nach Flanke von rechts geht ein Schuss an den Pfosten, der anschließende Nachschuss aber sitzt. Diese wiederholte Schlafeinlage der Abwehr gab BW noch mal die zweite Luft. Nun wollten Sie noch mal was reißen und gaben Gas. Aber genau in dieser Phase machte dann Kramer den Sack zu, nachdem Rose mit zwei Verteidigern im Schlepptau aufs gegnerische Tor zu marschierte und uneigennützig auf den frei mitlaufenden Kramer ablegt, der eiskalt zum 1:4 (89.) verwandelt. Unsere Abwehr muss in den nächsten Spielen unbedingt noch etwas konsequenter zu Werke gehen, wobei man sagen muss, das Synold und Ludwig angeschlagen in die Partie gingen. Der Sieg aber geht voll in Ordnung.

 

Tor:

Benjamin Höfler 2,5

 

Abwehr:

Eric Pohl  3 <-->  (80.) Griebenow  3,5

Martin Synold  3 <-->  (68.) Maik Ludwig  3

Christopher Trautmann  3

Sascha Wolf  2,5

 

Mittelfeld:

Felix Schenk  3

Florian Timme  3  <-->  (65.)  Franz Langhahn  3,5

Felix Panier  2

Matti Woelk  2,5

 

Angriff:

Sebastian Kramer  2,5

Florian Rose  2,5  <-->  (89.)  Marcel Frey  3

 

Gelbe Karten:

Felix Schenk  (78.)

Matti Woelk  (84.)

 

Bester Spieler:

nicht vergeben